Jan Ullrich

Ein (Anti-)Held und Idol der deutschen Fahrrad-Geschichte.
Kopiert!
INHALT

Jan Ullrich, geboren am 2. Dezember 1973, ist ein ehemaliger deutscher Profi-Radrennfahrer. Ullrich gewann 1997 die Tour de France und wurde zwischen 1998 und 2005 fünfmal Zweiter bei der Tour. Außerdem gewann er die Silbermedaille bei den Olympischen Sommerspielen 2000 und bei der Vuelta a España 1997.


Der Höhepunkt von Ullrichs Karriere lag zwischen 1996 und 2005, als er seine Tour de France, seine Vuelta und seine beiden olympischen Medaillen gewann. Ullrich war der einzige deutsche Fahrer, der die Tour de France und die Vuelta gewann. Ullrich wurde 2006 des Dopings überführt und erhielt eine zweijährige Sperre für den Radsport. Im Februar 2012 wurde Ullrich vom Schiedsgericht des Sports der Verwicklung in den Blutdopingskandal der Operación Puerto für schuldig befunden und mit einer lebenslangen Sperre für den Radsport belegt sowie seine Titel aberkannt.

Frühes Leben und Amateurkarriere 

Jan Ullrich wurde am 2. Dezember 1973 in Rostock, Ostdeutschland, als Sohn von Hans-Georg Ullrich und Gertrud Grabow geboren. Sein Vater war Ingenieur, seine Mutter war Lehrerin. Er hat eine ältere Schwester, Inge. Als junger Fahrer war Ullrich ein talentierter Zeitfahrer und gewann 1991 die deutsche Juniorenmeisterschaft im Zeitfahren. Seine Profikarriere begann er 1992 im Team der Deutschen Telekom.

Berufliche Laufbahn 

Ullrich wurde 1992 Profi bei der deutschen Telekom-Mannschaft. Seinen ersten Sieg errang er 1993 bei der Tour de Picardie. 

Im Jahr 1994 gewann er die HEW Cyclassics, ein Eintagesrennen in Hamburg, und die Clásica de San Sebastián, ein Eintagesrennen in Spanien. 


1995 gewann Ullrich sein erstes Etappenrennen, die Tour du Pays Basque, und wurde bei der Tour de France hinter Miguel Indurain Gesamtzweiter. 


1996 gewann Ullrich die Tour de Suisse und wurde Zweiter bei der Tour de France hinter Bjarne Riis. 

Im Jahr 1997 gewann Ullrich als erster deutscher Fahrer die Tour de France. Er gewann auch die Vuelta a España. 


1998 wurde Ullrich Zweiter bei der Tour de France hinter Marco Pantani. Außerdem gewann er die Vuelta a España. 


Im Jahr 2000 gewann Ullrich die olympische Silbermedaille im Straßenrennen. Außerdem wurde er Zweiter bei der Tour de France hinter Armstrong. 


Im Jahr 2001 wurde Ullrich Zweiter bei der Tour de France hinter Armstrong. 


Im Jahr 2002 wurde Ullrich Zweiter bei der Tour de France hinter Armstrong. 


Im Jahr 2003 wurde Ullrich bei der Tour de France hinter Armstrong Zweiter. 


Im Jahr 2004 wurde Ullrich bei der Tour de France vierter. 


Im Jahr 2005 wurde Ullrich Dritter bei der Tour de France hinter Armstrong. Und Ivan Basso.

Dopingvorwürfe und Sperre

Im Jahr 2006 wurde Ullrich in den Blutdopingskandal der Operación Puerto Fuentes verwickelt und von seinem Team vom Rennsport ausgeschlossen. Er stritt die Vorwürfe ab, wurde aber schließlich vom deutschen Radsportverband mit einer lebenslangen Sperre für den Profi-Radsport belegt.

Teilen

Auch interessant

Kaufe und verkaufe
dein Fahrrad bei cycle.de!