Der Vorläufer zum Fahrrad, das Hochrad

Die Ur-Version des modernen Fahrrads, das Hochrad.
Kopiert!
INHALT

Penny-Farthing-Fahrräder, auch bekannt als Hochradfahrräder, waren in den späten 1800er Jahren ebenfalls sehr beliebt. Die Fahrräder wurden nach dem britischen Penny und dem Farthing benannt, der damals eine Währungseinheit darstellte. Die Fahrräder hatten ein sehr großes Vorderrad und ein sehr kleineres Hinterrad. Der Fahrer saß auf einem kleinen Sitz, der sich ganz oben auf dem Vorderrad befand.


Ein Hochrad war für seinen Fahrer gefährlich, weil so hoch über dem Boden schwebte. Wenn das Vorderrad auf eine Unebenheit traf, konnte der Fahrer vom Hochrad geschleudert werden. Hochräder sind und waren sehr schwierig zu kontrollieren, da man als Fahrer sehr schnell in die Pedale treten muss, um das Fahrrad in Bewegung und damit in Gleichgewicht zu halten.


Trotz der Gefahren waren die Hochräder beliebt, weil sie spektakulär und schnell waren. Sie wurden sogar im Bahnrad-Sport eingesetzt. Darüber hinaus waren sie auch ein Statussymbol, das sich nur wohlhabende Leute kaufen konnten.

Mit Erfindung des Safety bicycle und dem Kettenantrieb geriet das Hochrad Fahrrad schließlich in Vergessenheit. Heute gelten sie unter Fahrrad Sammlern als begehrte Sammlerstücke, für die schnell vierstellige Beträge fällig werden können, je nach Zustand des Hochrades.

Teilen

Auch interessant

Kaufe und verkaufe
dein Fahrrad bei cycle.de!