E-Bikes

Filtern nach
Datum (absteigend)
Datum (absteigend)
Datum (aufsteigend)
Entfernung (absteigend)
Entfernung (aufsteigend)
Preis (absteigend)
Preis (aufsteigend)
Filter löschen
Datum (absteigend)
Datum (absteigend)
Datum (aufsteigend)
Entfernung (absteigend)
Entfernung (aufsteigend)
Preis (absteigend)
Preis (aufsteigend)

E Bike

Du willst in jedem Alter die jungen Hüpfer auf dem Rennrad abhängen können? Dann gönn dir ein E Bike. Hier erfährst Du, was ein E Bike ausmacht und wie es funktioniert.


E-Bikes werden immer beliebter, und es ist einfach zu verstehen, warum: Sie sind umweltfreundlich, billiger als Autos oder Taxis und gut für die Gesundheit.


Radfahren ist eine fantastische Art der Fortbewegung, aber es kann ermüdend sein, wenn Du regelmäßig Hügel erklimmst oder lange Strecken zurücklegst. Hier kommt das E-Bike ins Spiel - es gibt dir einen kleinen Energieschub, damit Du dein Ziel erreichen kannst, ohne zu müde zu werden und zu schwitzen. Einfach komfortabel ankommen, das geht hervorragend mit deinem eigenen Elektrofahrrad.

E Mountainbiking, E-Bike Trekkingräder, E Lastenräder und E-Klappfahrräder, elektrifizierte Fahrräder gibt es inzwischen in jeder Kategorie, insbesondere beliebt sind die Cube ebikes. Doch es lässt sich auch ganz allgemein festhalten, E Bikes sind eine neue, nachhaltige und moderne Form des Fahrrad Fahrens.


Aufgrund des Akkus und des Motors wiegt ein solches gebrauchtes E Bike etwas mehr als ein klassisches Fahrrad. Dafür ist es aber auch mit stärkeren Bremsen und dickeren Reifen stabil aufgebaut. Daher fährt sich auch ein E Bike sehr sicher und ruhig.

Der Antrieb

Elektrische Unterstützung kommt bei elektrischen Fahrrädern sicher von einem Mittelmotor oder Nabenmotor. Naben-Motoren im Vorderrad gibt es auch, dies sind dann jedoch häufig nachgerüstete Lösungen. Mittelmotoren liegen satt auf der Straße und sind sehr stabil. Nabenmotoren profitieren von ihrer kompakten und unauffälligen Bauweise. Ein E Bike mit Nabenmotor ist nur schwer als ein Fahrrad mit Motor zu erkennen und sieht daher sehr clean und modern aus. Dementsprechend werden die allermeisten E Bike mit einem Mittelmotor ausgestattet.


Egal wo der Motor montiert ist, sie werden angetrieben von einem Akku. Die E Bike Akkus beziehen ihre gespeicherte Energie heutzutage in der Regel von einem Lithium-Ionen-Akku. Dies sind die gleiche Art von Akku, die in deutlich größerer und verschwenderischer Form auch in elektrischen Autos verbaut werden. Jede Forschungsentwicklung an elektrischen Auto-Batterien kommt somit auch der Entwicklung von E Bike Akkus zu Gute.

Akku Hersteller

Marktführer unter den Akkus ist Bosch aus Deutschland. Anhand des Bosch Displays am Lenker lassen sich auch Fahrleistungen des Fahrrads einsehen. Es ist üblich, dass die Anzeige der Höchstgeschwindigkeit viel zu hoch erscheint, zB mit 63,8 km/h, ja, das haben wir schon mit eigenen Augen gesehen. Dies beruht auf den Belastungs-Tests bei Bosch, schon neue Tiefeinsteiger-Werte kommen teilweise auf Werte, die sonst nur Fahrrad-Profis auf Carbon-Fahrrädern in der Abfahrt erreichen.


Moderne Akkus speichern ihre Energie in Lithium-Ionen, wie auch in Teslas oder Handys. Mit dem richtigen Akku-Ladegerät kannst Du diesen Akku in wenigen Stunden an einer handelsüblichen Steckdose wieder aufladen. Der Akku sollte nach Möglichkeit niemals vollständig tiefenentladen werden, also bei <5% Kapazität verwendet werden. Um die Haltbarkeit und langfristige Reichweite deines Akkus zu verlängern, werden Akkus im Besten Fall nie über 80% aufgeladen. Ein üblicher Bosch 500kw Akku lässt sich in der Regel innerhalb von 4-6 Stunden wieder vollständig aufladen.


Es gibt Fahrräder mit entnehmbaren Akkus und einige wenige Sonder-Exemplare mit einem fest verbauten Fahrrad. In diesem Fall muss das gesamte Fahrrad an die Steckdose. Was auf der einen Seite als Nachteil erscheint, kann auch Vorteile mit sich bringen. So bieten gebrauchte Räder, z.B. von Vanmoof einen fest verbauten Akku, GPS-Ortung und Diebstahl-Abschreckung durch Brüll-Geräusche, die über einen Lautsprecher abgespielt werden. Zudem können Sind Akkus fest am E Bike verbaut, kann sich dies zudem positiv auf das Design auswirken, da keine Rücksicht auf eine Entnahme-Möglichkeit gelegt werden muss.

Pedelec oder E Bike - welcher Begriff steht für welche Art von Fahrrad?

Gebrauchte Fahrräder mit einer elektrischen Tretunterstützung bis zu 25 Km/h werden eigentlich als sogenanntes Pedelec bezeichnet. Doch, anders als Begriffsjuristen, schert sich die Allgemeinheit herzlich wenig um solch offizielle Begrifflichkeiten. Pedelcs sind Fahrräder, die eine elektrischen Vortrieb ohne Muskelkraft und/oder über 25 km/h hinaus bereitstellen.

E Bike gebraucht kaufen

Es gibt inzwischen viele Möglichkeiten, E-Bikes zu kaufen, und die Preise für gute gebrauchte Fahrräder sind aufgrund der schieren Anzahl an Rädern auf dem Markt in den letzten Jahren sehr attraktiv geworden. Du kannst bei cycle.de ein gutes E-Bike bereits für unter 1.000 Euro bekommen. Ein e bike online günstig kaufen ist ganz einfach. Bei cycle.de werden in deiner Nähe E-Bikes und S Pedelcs für Damen und Herren verkauft. Ein E-Bike ist gebraucht deutlich günstiger als ein neu gekauftes e bike.


Wenn Du darüber nachdenkst, ein E-Bike zu kaufen, dann solltest Du unbedingt bei cycle.de vorbeischauen. Die Fahrrad-Börse bietet eine große Auswahl an günstigen E-Bikes in allen Preisklassen, so dass Du sicher ein e bike finden wirst, das zu deinem Budget, Bedürfnissen und deiner Größe passt.