Fahrrad Kategorien

E-Bike

Ein E Bike online günstig kaufen ist ganz einfach. Bei cycle.de werden in deiner Nähe E-Bikes und Pedelcs für Damen und Herren verkauft. Ein E Bike ist gebraucht deutlich günstiger als ein neuer elektrischer Untersatz.
E Mountainbiking, E-Bike Trekkingräder, E Lastenräder und E-Klappfahrräder. Elektrifizierte Fahrräder gibt es inzwischen in jeder Kategorie. E Bikes sind eine neue und moderne Form des nachhaltigen Fahrrad Fahrens. Sie sind also neue alte Fahrräder. Aufgrund des Akkus und des Motors wiegt ein solches gebrauchtes Fahrrad etwas, sollte dafür aber auch mit stärkeren Bremsen und dickeren Reifen stabil aufgebaut sein. Daher fährt sich auch ein E Bike sehr stabil und sicher.
Elektrische Unterstützung kommt bei elektrischen Fahrrädern sicher von einem Mittelmotor oder Nabenmotor. Motoren im Vorderrad gibt es auch, dies sind dann jedoch häufig nachgerüstete Lösungen. Mittelmotoren liegen satt auf der Straße und sind sehr stabil. Nabenmotoren profitieren von ihrer kompakten und unauffälligen Bauweise. Ein E Bike mit Nabenmotor ist nur schwer als ein Fahrrad mit Motor zu erkennen und sieht daher sehr clean und modern aus.
Diese Motoren werden angetrieben von einem Akku, heutzutage in der Regel von einem Lithium-Ionen-Akku. Solche Akkus werden in deutlich größerer und verschwenderischer Form auch in elektrischen Autos verbaut.
Marktführer unter den Akkus ist Bosch aus Deutschland. Anhand des Bosch Displays am Lenker lassen sich auch Fahrleistungen des Fahrrads einsehen. Es ist üblich, dass die Anzeige der Höchstgeschwindigkeit viel zu hoch erscheint, zB mit 63,8 km/h, ja, das haben wir schon mit eigenen Augen gesehen. Dies beruht auf den Belastungs-Tests bei Bosch, schon neue Tiefeinsteiger-Werte kommen teilweise auf Werte, die sonst nur Fahrrad-Profis auf Carbon-Fahrrädern in der Abfahrt erreichen.
Moderne Akkus speichern ihre Energie in Lithium-Ionen, wie auch in Teslas oder Handys. Mit dem richtigen Akku-Ladegerät kannst Du diesen Akku in wenigen Stunden an einer handelsüblichen Steckdose wieder aufladen. Der Akku sollte nach Möglichkeit niemals vollständig tiefenentladen werden, also bei weniger als 5% Kapazität verwendet werden. Um die Haltbarkeit und langfristige Reichweite deines Akkus zu verlängern, werden Akkus im Besten Fall nie über 80% aufgeladen.
Es gibt Fahrräder mit entnehmbaren Akkus und einige wenige Sonder-Exemplare mit einem fest verbauten Fahrrad. In diesem Fall muss das gesamte Fahrrad an die Steckdose. Was auf der einen Seite als Nachteil erscheint, kann auch Vorteile mit sich bringen. So bieten manche gebrauchten Räder mit einem fest verbauten Akku, Ortungen und Diebstahl-Abschreckung durch Brüll-Geräusche, die über einen Lautsprecher abgespielt werden.
Gebrauchte Fahrräder mit einer elektrischen Tretunterstützung bis zu 25 Km/h werden eigentlich als sogenanntes Pedelec bezeichnet. Doch, anders als Begriffsjuristen, schert sich die Allgemeinheit herzlich wenig um solch offizielle Begrifflichkeiten. Pedelcs sind Fahrräder, die eine elektrischen Vortrieb ohne Muskelkraft und/oder über 25 km/h hinaus bereitstellen.

Vintage

Vintage Fahrräder sind stilvolle und schöne Fahrräder. Heutzutage gibt es zwei Arten von Vintage Fahrräder: 1. Neue Retro-Fahrräder und 2. wirklich alte Fahrräder.
1. Retro-Fahrräder
Retroräder sehen älter aus als sie sind. Sie orientieren sich vornehmlich aus der Zeit, als es lediglich Rennräder und Hollandräder gab. Das waren Zeiten…Dank der neuen Technik und dem alten Look sind sie günstig in Anschaffung und Unterhalt. Oldschool Räder werden aus bunten und detailvollen Rahmen aufgebaut und orientieren sich an historischen Vorbildern. Retro-Fahrräder sind, nach ihren historischen Vorbildern, häufig aus Stahl gefertigt. Stahl-Rahmen sind stabil, preiswert und zuverlässig.
Neue Teile sind grundsätzlich zuverlässiger als alte Teile, jedoch manchmal auch aus Plastik gebaut, dass sich dann wiederum nicht reparieren lässt und fehleranfällig sein kann.
2. Alte Fahrräder
Einmalige und historische Räder fahren voll auf der Retro-Welle und profitieren von enormen Wertzuwächsen. Mittel- und langfristig sind hier weitere Wertzuwächse zu erwarten, vorausgesetzt ein historisches Fahrrad wird sachgemäß in Stand gehalten.
Gebrauchte Vintage Fahrräder sind häufig in Handarbeit in Fahrrad-Manufakturen entstanden. Hochburgen des traditionellen Fahrrad-Baus sind und waren Italien, Niederlande, Frankreich und die USA haben seit den 1970er Jahren ebenfalls eine bemerkenswerte Fahrrad-Industrie aufgebaut.
Die großartigsten Hersteller aus Italien sind und waren Colnago, Campagnolo, Pinarello und Bianchi. Aus den Niederlanden wurden erfolgreiche Räder von Batavus, Gazelle und Koga Miyata gebaut. Die Franzosen können mit Peugeot und Gitane ebenfalls gut mithalten. In Amerika haben sich seit dem MTB-Boom in den 1990er Jahren Klein, Trek und Specialized ausgezeichnet.

Urban Bike

Hier kannst Du gebrauchte Cityräder kaufen.
Das City-/Urban Bike ist dein Fahrrad für die Stadt. Dort kannst Du mit gebrauchten Rädern einfach ins Freibad, zum Bahnhof und zum nächsten Wochenmarkt düsen, ohne dir viele Gedanken um dein Rad machen zu müssen.
Das bekannteste Stadt-Fahrrad ist das sogenannte Hollandrad. Schwarzer stabiler Rahmen, Rücktritt, geschlossener Kettenkasten und Nabenschaltung machen das Hollandrad richtig stabil.
Urban Bikes geben dir einen guten Mix aus hoher Praxistauglichkeit, Komfort und modernen Aussehen. In der Regel sind Cityräder eher unauffällig gestaltet, damit sie in der Stadt immer sicher abgestellt werden können. Schlicht, bedeutet aber nicht stillos. City Bikes sind häufig farblich gut abgestimmt.
Da gebrauchte Stadt-Räder bei jeder Witterung unterwegs sind, ist eine gute Wartung wie Kette ölen, Bremsbacken und Bremszüge auswechseln und regelmäßige Fahrrad Reinigungen wichtig. Ein gutes Indiz für den Pflegegrad eine Urban/City Bikes ist der Zustand und Grad der Verrostung der Kette.
Das Citybike für Damen ist zudem historisch bemerkenswert Es diente als Symbol für die mehr als überfällige Emanzipation von Frauen in den 1890er Jahren in Europa.

Rennrad

Rennräder sind stabil, leicht und sportlich. Für einen überragenden Zweck: Geschwindigkeit.
Mit schmalen Reifen, hoher Sitzposition und einem nach unten geschwungenen Rennlenker sind gebrauchte Rennräder windschnittig und sehr günstig für asphaltierte Straßen und Wege. Kaufst Du ein gebrauchtes Rennrad, kannst Du praktisch über den Asphalt fliegen. Mit freier Aussicht über die Fahrbahn und Umwelt.
Gebrauchte Rennräder für Herren und Damen haben gleichermaßen einen Diamant-Rahmen, für höchste Stabilität. Je nach Breite der Vordergabel kann das Rennrad mit breiteren Reifen für mehr Geländetauglichkeit ausgestattet sein. Bei einem solchen SetUp spricht man von einem Gravelbike oder Cyclo Cross Rad.
Secondhand Rennräder sind eher teuer als billig, denn häufig sind hochwertige Komponenten verbaut, um bei hohen Geschwindigkeiten und hohen Krafteinwirkungen auf die Schaltung und die Bremsen durchweg sicher und zuverlässig zu sein. Wenn an einem alten Rennrad Campagnolo oder Shimano-Teile und -Komponenten verbaut sein sollten, kannst Du dir sehr sicher sein, vor einem hochwertigen Rennrad zu stehen.
Rennräder für Damen unterscheiden sich von Rennrädern für Herren vor allem in ihrer Größe. Die Rahmenform ist mit Diamant-Rahmen identisch. Für Frauen wie Männer ist es beim gebrauchten Rennrad gleichermaßen wichtig, eine gute Lage auf der Straße zu haben.
Stahl war bis in die 1970er Jahre, vom Einsteiger-Rennrad bis, über Cyclo Cross Rennräder, hin zu den Top-Fahrrädern der Tour de France, der leichteste und schnellste Werkstoff. Um die einzelnen Stahl-Rohre eines Rennrad-Rahmens stabil zu verbinden, werden Stahl-Rohre in sogenannten Muffen verbunden und verschweißt.

Mountainbike

Mit einem gebrauchten Mountainbike (MTB) kannst Du über Stock und Stein fahren. Breite Reifen, viele Gänge, eine Federung, ein breiter Lenker und eine tiefe Sitzposition auf einem stabilen Rahmen sorgen für Geländetauglichkeit.
Je Nachdem, wie und wo ein Mountainbike gefedert ist, wird es benannt. Hast Du keine Federung, aber Platz für breite Reifen fährst Du ein altes Dirt Bike, Cyclo Cross oder Gravel Bike.
Mit einer Federgabel vorne fährst Du ein Hardtail, Enduro oder Trail Bike. Mit einer Federgabel vorne und einer Rahmenfederung fährst Du ein sogenanntes Fully.
Verschiedene Arten von gefederten Fahrrädern eignen sich für verschiedene Untergründe und Einsatzgebiete. Ohne Federung bist Du auf gerader Strecke schnell unterwegs. Dank Reifen mit grobem Profil sind unbefestigte Wege, Steinchen und nasse, matschige Strecken trotzdem gut zu bewältigen.
Eine Federgabel vorne fängt harte und potenziell unangenehme Unebenheiten ab. Wheelies lassen sich mit einer vorderen Federgabel fantastisch üben und auffangen.
Ein vollgefedertes Fahrrad, sogenanntes Fully, ist auf flachem Untergrund etwas langsamer als ungefederte Hardtails und Cyclocross Bikes. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf geradem Untergrund limitiert. Jeder Tritt wird, zumindest ein wenig, mitgefedert. Kraft geht also verloren. Bergab sind Fullys jedoch mit Abstand am schnellsten, sichersten und komfortabelsten.
Mit einer hochwertigen Federung kann man mit einem gebrauchten Fully ganze Treppen herunterfahren und -springen. Es gibt praktisch keine Hindernisse mehr. Die Umwelt wird zu Deiner Strecke. Ein Fully ist dein Freeride Bike.
Moderne Mountainbikes unterstützen dich als E Mountainbike dich auf deinem Trail sogar auf dem Weg nach oben. Dank moderner Technik bringen Elektromotoren und Rahmen-Akkus nur noch wenige Kilos auf die Waage.
Hartgesotten sind die Ursprünge des Mountainbikes. Auf alten und gebrauchten Fahrrädern musste auf jegliche Federung verzichtet werden. Die Ursprünge des Mountainbikens gehen auf Schwinn Cruiser Fahrräder mit Rücktrittbremsen zurück, auf denen ein Wander-Trail Freeride heruntergejagt wird, sogenannte Klunker Bikes. Diese alten Fahrräder sind die Vorläufer zum Enduro Bike und dem MTB Fully, wurde mit Ihnen das Thema gefederter Fahrräder erst richtig aufgeworfen.
Möchtest Du mehr über die Anfänge des MTBs erfahren, legen wir dir diese Online-Fundstücke zum Cross-Country und Freeride Biken sehr ans Herz, dem Klunkern: https://www.youtube.com/watch?v=h19n-5qIp78 und https://www.youtube.com/watch?v=OKwTKeLCs7A.

Kinderfahrrad

Ein Kinderfahrrad ist das Objekt der Begierde für die Kleinsten aller Radler. Fahrräder für Kinder sind an ihre geringe Größe, bunten Farben und Symbole sowie einfachem und sicherem Aufbau erkennbar.
Kinderräder orientieren sich an der Größe der Felgen. Von 12 bis 20 Zoll spricht man von einem Kinderfahrrad. Ab 24 Zoll kann man von einem Jugendrad sprechen, wobei die Übergänge fließend sind. Die gebrauchten Räder für den Nachwuchs sind mit abgerundeten und weichen Teilen sowie einer abgedeckten Mechanik ausgerichtet auf Sicherheit auf dem Fahrrad. Passende Kinderfahrräder für Kinder lassen sich günstig online kaufen.
Ein Geheim-Tipp aus der Redaktion für die ganz Jungen und zum Geld sparen für die Eltern. Anstatt ein Laufrad zu kaufen, empfehlen wir dir, den Kauf eines gebrauchten Kinderfahrrads, zB mit 16 oder 18 Zoll. Einfach die Pedale abzuschrauben und Zack! Fertig ist das Laufrad, das mitwächst und mit den Pedalen einfach zum passenden günstigen Kinder-Fahrrad werden kann.

Lastenrad

Ein gebrauchtes Lastenfahrrad bietet Platz, Stabilität und Kapazität für den Transport von Kindern, Gepäck und Hab und Gut. Die meisten dieser Kategorie von Fahrrad sind elektrische Lastenräder, die dich bei der Fahrt unterstützen.
Manche Lastenräder fahren auf mehr als einer Spur, um das zulässige Gesamtgewicht der Transport-Bereiche sicher zu verteilen. Transport-Bereiche können mit Holz-, Aluminium und Verbundstoff ausgestaltet sein, vor oder hinter dem Lenker und Sitzplatz.
Lastenräder sind in der Anschaffung eher teuer, dafür jedoch auch sehr wertstabil und praktisch. Nicht selten wird der Erwerb eines Lastenrads subventioniert, hier können lokale Förderprogramme hilfreich sein. Ein gebrauchtes E Lastenfahrrad kostet häufig vierstellige Summen. Bei billigeren Lastenrädern kann es sein, dass kein E Bike Motor verbaut ist oder Du das Gebrauchtrad sehr gut untersuchen solltest.
Ein gebrauchtes Lastenrad ist trotzdem deutlich günstiger als jedes Auto. Im Vergleich sind die Kosten für Anschaffung und Wertverlust minimal, fährt es doch schon ohne Milliarden-Programme vom Staat für Sprit-Rabatte kostenfrei, mit Energie aus der Steckdose und deinen Beinen. Benzin, Versicherung, Steuern und Anmeldungen, Parkplatzgebühren…all dies gibt es beim Lastenrad nicht.
Kauf jetzt online günstig dein secondhand E Lastenfahrrad bei cycle.de.

Gravelbike

Vom Asphalt auf den Schotter und zurück. Das geht mit dem Gravel Bike in Höchsttempo. Eine günstige Kombination bei gebrauchten Fahrrädern. Dadurch sind Gravel Bikes sehr beliebt. Sie lassen sich in der Stadt wie im Umland gleichermaßen zügig bewegen.
Gebrauchte Gravel Bikes für Damen und Herren haben in der Regel gleichermaßen leichte wie breite Diamant-Rahmen, einen Renn-Lenker und Platz für breite Reifen in der Vorder-Gabel und im Hinterbau.
Gravelbikes sind neu. Daher sind auch gebrauchte Gravelbikes regelmäig in einem guten Zustand und auf einem neuen Stand der Technik. Wie bei jedem gebrauchten Bike, das hohen Belastungen ausgesetzt worden sein konnte, lohnt es sich, Rahmen, Kette und Ritzel auf Abnutzungserscheinungen zu untersuchen.
Ein Gravel Bike online gebraucht zu kaufen also ist ganz leicht, lediglich den Rahmen sollte man auf Steinschläge und Risse untersuchen, um schnell und sicher alle Landschaften befahren zu können.

BMX

Das BMX ist unglaublich unpraktisch und verdammt nochmal verdammt cool. Egal, ob ein BMX für Kinder oder Erwachsene, mit den kleinen 20 Zoll-Rädern fährt man das coolste Rad, was es gibt: Ein „Bicycle Motorcross“ (BMX).
Schrammen, Macken und ein vollgestickerter Rahmen geben einem gebrauchten BMX Rad erst richtig Leben. Ein BMX ohne Lebensspuren wurde noch nicht gefahren. Sie gibt es, um durch die Luft zu springen, sich auf die Schnauze legen und wieder aufzustehen sowie geliebt und getuned zu werden. Enjoy the Ride!
Ist ein BMX Fahrrad für Kinder geeignet?
Aufgrund seiner kleinen Größe, 20 Zoll Felgen und leichter Bedienung, Reparatur und Wartung sind BMX Fahrräder für Kinder sehr praktisch. Lange Strecken dürften jedoch anstrengend werden. Ein zweites gebrauchtes und billiges Fahrrad für längere Strecken kann sicher abhelfen.
Wie ist ein BMX-Rad aufgebaut?
Leichtbau, Agilität und Stabilität sind die Maßstäbe eines BMX.
Laufräder eines BMX sind häufig 20 Zoll groß. Kleine Reifen und Felgen machen das Rad sehr agil, wendig und beweglich. Bei Sprüngen und Stunts wirken starke Kräfte auf den Felgen. Daher werden beim BMX Rad Hohlkammerfelgen verbaut. Durch den Aufbau sind diese Räder steifer als schwerere Stahl-Felgen.
Die Pedale sind in der Regel breit und bieten viel Auflagefläche. Schmerzhaft wird es, wenn diese Alu-Pedale gegen dein Schienbein scheppern. Coolness hat eben ihren Preis.

Singlespeed

Ein Singlespeed Fahrrad ist, wie der englische Name schon vermuten lässt, ein Fahrrad mit nur einem Gang. Es sind also kräftige Oberschenkel gefragt. Singlespeed Räder gehen auf die ersten Fahrräder zurück, als Gangschaltungen und Freilaufnaben noch nicht erfunden waren.
Singlespeed Fahrräder werden auch Fixie genannt. Fixie Fahrräder -Weniger Bremsen - Fahrräder, die nur die Glücklichen überleben.
Mit einem Gang sind gebrauchte Fixies günstig in der Anschaffung und im Unterhalt, zumal der Verzicht auf eine Gangschaltung Gewicht und rotierende Masse einspart. In der Stadt sind Fixie Fahrräder bei Puristen als Daily Driver zum Rasen, Tricksen und Cruisen sehr beliebt. In aller Regel bestehen diese Rahmen aus Stahl, Hinterräder werden gerne ausführlich verziert und der Lenker ist relativ gerade. An den Pedalen finden sich häufig Schlaufen für deine Füße, oder aber Klickpedale, für vollständige Kontrolle der Tretkurbel.
Anders als Bahnräder haben viele Singlespeed Räder heutzutage Bremsen und einen Freilauf. Das bedeutet, die Verantwortung von Rollen und Abstoppen obliegt in der Regel nicht nur deinen Beinen.

Trekkingrad

Trekkingräder kaufen kann man online und günstig bei cycle.de. Entdecke die große Auswahl an Trekkingrädern, die dich über weite Strecken sicher und zuverlässig begleiten. 28 Zoll, das ist die übliche Größe für ein gebrauchtes Trekkingrad, für Damen und Herren. Ein solches Rad zeichnet sich durch hohen Komfort, Sicherheit und Praxistauglichkeit aus. Kettenschutz, Federgabel, Felgenbleche, Gepäckträger und Vorbereitungen für Gepäcktaschen, all dies kannst Du von deinem gebrauchten Trekkingrad erwarten.
Aufgrund dieser Vorteile werden Trekking-Fahrräder gern als Reiserad für Radtouren und Radwanderungen eingesetzt. Zum Beispiel für eine Fahrrad-Tour an Mosel, Rhein und Main, entlang den schönsten Landschaften und leckersten Weingütern.
Die Farbgebung ist in der Regel schlicht. Trekkingräder mit bunten Farben fallen eines Reiserads fallen auf einer Radrreise schnell und zuverlässig auf. Du hast die Wahl. Form folgt Funktion ist die Devise auf Reisen mit kleinem und leichtem Gepäck. Wir wünschen gute und angenehme Fahrt.